Der geistliche Impuls



Christliches Leben ist nicht denkbar ohne von den Erfahrungen dieses Lebens zu erzählen. Denn Erfahrungen im geistlichen Leben macht niemand nur für sich selbst.

In unregelmäßigen Abständen möchte ich darum hier Ideen und Impulse, Erfahrungen und Anregungen weitergeben für jeden, der auf der Suche ist nach einem lebendigen Glauben im Alltag, nach intensivem geistlichen Leben.



25.12.2014:

Gesegnete Weihnachten Euch allen!

Liebe Besucher dieser Website, 

allen einen herzlichen Gruß zum Geburtstagsfest von Jesus!

Möge das Kind in der Krippe Euch segnen und Licht in alle Dunkelheiten des Lebens bringen.

Eine kleine Geschichte zum Fest und wie ich es sehe, könnt Ihr bei Serafina lesen: 

http://gott.net/erlesen/serafina/was-fuer-eine-botschaft.html

Eine frohe und gute Zeit mit

Pax et Bonum

 

Maria Anna

 

 




17.12.2014:

Schon wieder Radio :-)

Lieber Besucher meiner Website,

hier schon wieder eine Sendung mit mir, diesmal in Radio Bremen.

Wer mag, kann sie sich anhören unter: 

http://www.radiobremen.de/nordwestradio/sendungen/gespraechszeit/podcast/audio140192-popup.html

 

Allen eine gute letzte Zeit bis zum Fest!

 

Pax et Bonum

Maria Anna 

 

 




14.09.2014:

Life-Sendung im Domradio

Liebe Besucher meiner Website,

 

wieder einmal eine Ankündigung: 

Am Dienstag, den 30. September um 10.00 Uhr läuft die Sendung "Menschen" im Domradio Köln. Moderatorin ist Angela Krumpen. Gast in der Sendung bin ich. 

Es geht um meinen Weg, um eremitisches Leben, um die Klause St. Anna und um die Entwicklungen im Bereich des Neuaufbruchs des Einsiedlertum in Deutschland. 

Herzliche Einladung!

Pax et Bonum

Maria Anna

 




14.08.2014:

Die Klause St. Anna

Liebe Besucher meiner Website,

seit einiger Zeit wird über die Klause St. Anna gesprochen und auch in Medienberichten taucht sie als mein Wohnort, mein Lebensort auf. Öffentlichkeit ist wichtig, für eine Eremitin allerdings ist das immer ein schwieriger Spagat. 

Doch damit die Infos im rechten Licht erscheinen, erlaube ich mir hier ein paar Worte dazu zu schreiben.

Aufgrund der Erfahrungen der letzten 10 Jahre ist in mir das Bewusstsein einer Aufgabe gewachsen, die nicht nur mit dem Strukturwandel in Kirche und Gesellschaft etwas zu tun hat, sondern auch mit dem Neuaufbruch des eremitischen Lebens in Deutschland und weltweit. Orte wie die Klause St. Anna, Orte der betenden Präsenz auf Augenhöhe der Menschen, werden zunehmend nicht nur wahrgenommen, sondern gesucht.: Als Ort der Stille und des Gebetes, als Ort, wo in Ruhe zugehört werden kann, als Ort, der Hilfe in Glaubensfragen anbietet. Diese Erfahrung habe nicht nur ich machen können, sondern viele meiner Schwestern und Brüder auf dem eremitischen Weg erzählen davon.

Aus diesem Grund hat der kleine Förderverein (Förderverein Klausenkapelle St Anna e.V., www.klausenkapelle.de) mit mir zusammen den Entschluss gefasst zu versuchen, diesen Ort dauerhaft zu sichern, ihn also zu erwerben.

Dazu kommt, dass wir in der inzwischen großen Gruppe von Eremitinnen und Eremiten in Deutschland dringend Orte brauchen, wo Kandidatinnen und Kandidaten ihre Berufung realistisch prüfen können.

Diese Möglichkeit soll ebenfalls in der Klause St. Anna geschaffen werden. 

Ich hoffe, dass diese Informationen dazu beitragen, dass das "Abenteuer" bestanden werden kann.

Ich würde mich freuen, wenn es Menschen gibt, die sich hier einbringen und das Projekt unterstützen.

 

Seid gesegnet mit

Pax et Bonum

 

Maria Anna

 

 

 

 

 




07.05.2014:

Vortrag über eremitisches Leben

Liebe Besucher meiner Website,

wer in der Nähe von Düsseldorf lebt, hat vielleicht Interesse an einem Vortrag, den ich halte.

Thema: Eremitisches Leben in Deutschland gestern und heute. Stadtbücherei Hilden, 23. Mai, 19.30 Uhr.

Nach dem Vortrag Diskussion und Fragestunde. 

Herzliche Einladung!

Pax et Bonum

Maria Anna

 

 

 

 

 

 




03.02.2014:

Neues Buch

Liebe Besucher,

Einsamkeit ist für viele Menschen ein Thema heute. Entweder weil sie sich nach Ruhe und nach einer Zeit ohne Verpflichtungen sehnen oder weil sie unter Einsamkeit leiden. In meinem neuen Buch versuche ich dieses Thema unter verschiedenen Aspekten zu betrachten. Vielleicht ein Impuls für die LeserInnen, bei sich selbst einmal zu schauen, wie sie mit Einsamkeit umgehen oder warum sie sich danach sehnen. 

Das Buch erscheint im Laufe des Februars, es kann vorbestellt werden.

http://www.bonifatius.de/buchverlag/shop/buchempfehlungen/einsamkeit-schafft-raum/

 

Pax et Bonum

Maria Anna 

 

 




01.01.2014:

Ein gesegnetes neues Jahr!

Allen Besuchern meiner Website ein gesegnetes und frohes Jahr. Möge 2014 erfüllt sein von Freude, Zufriedenheit und Mut zur Bewältigung des Lebens.

 

Pax et Bonum

Maria Anna

 




24.12.2013:

Eine heilige Nacht

Liebe Besucher,

es stürmt und ist warm wie im Frühling. Passt eigentlich besser zur Weihnacht als klirrender Frost und alles weiß verschneit. Mit der Menschwerdung Gottes in Jesus Christus hat etwas vollkommen Neues in der Weltgeschichte begonnen und das dürfen wir jedes Jahr feiern. 

Ich werde jetzt in Ruhe etwas essen, dann Vesper beten mit dem Evangelium der Weihnachtsgeschichte, meine selbst gebastelte Krippe (kritisch) bewundern und mich dann auf den Weg in die Christmette machen. Ein Gang von knapp zwei Stunden durch die dunkle Nacht, wie die Hirten, die das Kind suchten, wie so viele Menschen, die dringend des Lichtes bedürfen, aber den Weg vielleicht nicht finden können oder sogar wollen. Ich nehme sie alle mit.

Euch eine gesegnete Heilige Nacht mit

Pax et Bonum

Maria Anna

 

 




25.11.2013:

Eine interessante Tagung in Aachen

Liebe Besucher,

heute möchte ich einmal eine Tagung empfehlen, an der ich neben zwei anderen als Referentin teilnehmen darf. Sie findet am Wochenende 14./15. Dezember in Aachen statt. Thema: „Vater,
gib mir ein Wort,
dass ich lebe!“
Geistliche Begleitung
und therapeutisches Handeln
bei den Wüstenmüttern und -vätern

im August-Pieper-Haus, Aachen
Tagungsnummer: A 21601 

Vielleicht hat der eine oder die andere Freude daran zu kommen und sich in das Thema zu vertiefen oder es erst einmal kennenzulernen.

Ich freue mich auf Euch!

 

Pax et Bonum

Maria Anna

 

 

 




14.10.2013:

Vergessen :-/

Und das neue Buch "Ausweg Straße!?" habe ich glatt vergessen. Bei der Rubrik Bücher steht es schon eine Zeit. Aber ich möchte hier noch einmal darauf hinweisen. Das Thema liegt mir sehr am Herzen: Wohnungslosigkeit.

Die Arbeit war gutes Teamwork, dabei habe ich eigentlich am wenigsten geschrieben. Ich wünsche dem Buch nicht nur eine weite Verbreitung, sondern vor allem, dass damit gearbeitet wird.

Also schaut es Euch an und überlegt, ob nicht bei Euch in der Schule, im Verein oder Verband, bei Jugendgruppen das einmal Thema sein könnte. 

Pax et Bonum

Maria Anna

 

 



Vorherige Beiträge | Weitere Beiträge